Eidg. Musikfest Montreux

Das Eidgenössische Musikfest ist ein Festival und ein Wettspiel für Blasmusikvereine, das alle fünf Jahre in einer anderen Schweizer Stadt unter der Schirmherrschaft des Schweizer Blasmusikverbands stattfindet.

Es ist die grösste, regelmässig durchgeführte musikalische Zusammenkunft dieser Art in Europa. Das EMF findet an zwei Wochenenden im Juni jeweils von Freitag- bis Sonntagabend statt. Nach 2006 in Luzern, die Musikgesellschaft Detligen entschied sich dieses Jahr ebenfalls daran teilzunehmen.

Die Reise begann am Vormittag dem 11. Juni 2016 in Detligen. Alle Musikanten versammelten sich um nach kurzer Einspiel-Probe das bestellte Postauto mit ihren Instrumenten zu beladen und selber einzusteigen. Trotz nicht allzu vielversprechendem Wetter liess sich niemand hinunterziehen, denn bereits während der langen Fahrt war die Stimmung überaus fröhlich und munter. In Montreux angekommen erhielten wir unseren Guide Lotti zugewiesen. Mit ihr an unserer Seite machten wir uns auf den Weg ins Einspielgebäude nach Vevey, wo sich auch die Kirche Sainte Claire, unser Vortragslokal, befand.

Der Auftritt

Einerseits mit grosser Vorfreude und andererseits mit angemessenem Respekt begaben wir uns auf die Bühne. Der Ursprung dieses Respekts kam jedoch nicht nur von der Nervosität, sondern auch von dem uns bisher unbekannten Raum einer grossen Kirche. Durch das Spielen einiger Töne als Soundcheck machte sich aber – gegen unser Erwarten – eine tolle Raumakustik bemerkbar und der Rest folgte, wie es kommen musste. Es war grossartig auf dieser Bühne zu spielen! Von jeglicher Anspannung befreit durften wir unser Können vorführen, und gingen mit einem guten Gefühl sowie einem Lächeln von der Bühne. Als wir direkt später unsere Punktezahl erfuhren, brach ein riesen Jubel aus. Mit 90 Punkten im Aufgabenstück und 94 im Selbstwahlstück belegten wir zu dieser Zeit den zweiten Platz. Trotz der Hoffnung auf dem Podest zu bleiben war uns bewusst, dass noch weitere Bands spielen werden, und stiessen erst einmal auf unsere stolze Leistung an.

Einige Zeit später begaben wir uns in Richtung der Parademusikstrecke. Das Wetter fühlte unsere Laune und es zeigte sich Sonnenschein. Mit dem Marsch „Sound of Emmental“ legten wir eine Performance von 81 Punkten hin. Auch wenn uns einige Patzer passiert sind, und dieses Resultat nicht so überwältigend wie der Vortrag war, liessen wir nicht nach und machten uns nach dem Deponieren unserer Instrumente auf die Suche nach einem passenden Ort an der Riviera zum Feiern.

Am Abend

Nach einer Verpflegung ging das Fest weiter. Ein grosser Teil unserer Musikanten machte sich auf und davon zum grösseren Festzelt am anderen Ende des Quais de Montreux, bis plötzlich ein starker und unerwarteter Regenschauer alle ins Trockene zwang. Da unser Bus um 01:00 zurück nach Detligen fuhr, teilte sich unsere Truppe in zwei Gruppen. Jene in Montreux suchten erfolglos nach einem geöffneten Pub, und als um 03:00 auch in der Bar unterhalb der Miles Davis Hall die Lichter wieder angingen, brachen wir nach einem etwas enttäuschenden Nachtfest nach Vevey in die Unterkunft auf.

Das Endresultat

Als am Sonntagnachmittag die letzten Bands ihr Spiel dargelegt hatten, war die Freude riesig. Detligen belegte den vierten Platz als beste Berner Band und wir konnten somit diesen Erfolg in unserer Bar und später beim Grillieren nachfeiern.

An dieser Stelle möchten wir allen für ihre Unterstützung herzlich danken. Insbesondere unseren Aushilfen Louis Schürmann, Corina von Grünigen und Sandro Frautschi.

Hier geht’s zur Bildergalerie

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.